All inclusive

Du planst einen Urlaub? Dann musst du jetzt folgende Endscheidungen treffen: Welches Reiseziel möchte ich, wie kann ich gute Preise erzielen und welche Verpflegungsart ist die beste für mich? Zur Auswahl stehen:

  • Selbstverpflegung
  • Frühstück
  • Halbpension
  • Vollpension
  • All-inclusive
All inclusive

In den letzten Jahren ist die Tendenz vor allem in den beliebten Urlaubsgebieten hin zum All-inclusive-Angebot nicht mehr von der Hand zu weisen. Immer mehr Anbieter bieten ihren Kunden unglaublich günstige Konditionen in diesem Bereich an. Aber was ist eigentlich All-inclusive? Ich möchte dir gerne einen kleinen Überblick geben, was All-inclusive-Angebote für Leistungen beinhalten, welche Vorteile sie haben und vieles mehr.

All inclusive – Was bedeutet es eigentlich?

All-inclusive-Urlaub bedeutet Entspannung pur und du kannst den gesamten Urlaub genießen, ohne auch nur ein einziges Mal das Portemonnaie zücken zu müssen. Ein unbezahlbar gutes Gefühl! Aber da gehen die Meinungen auseinander, denn nicht immer sind alle Leistungen enthalten. Die Regel ist: drei Mahlzeiten, Kaffee und Kuchen und lokale Getränke. Wellness-Angebote musst du meist extra zahlen. Es gibt sicherlich Hotels, die auch Wellness mit im Preis haben, aber dadurch wird der All-inclusive-Preis höher. Und nicht jeder mag es, auf einer Massageliege zu liegen. Also schaue genauer hin, was das All-inclusive-Paket bei dem jeweiligen Anbieter/Hotel genau beinhaltet.

Hier ein Beispiel, wie eine All-inclusive-Beschreibung aussehen kann:

  • Frühstück: Buffet
  • Mittagessen: Buffet
  • Abendessen: 4 Gänge Menü oder Buffet
  • Kaffee und Kuchen/Gebäck am Nachmittag
  • ausgewählte Getränke nicht alkoholisch von 08:00 bis 22:00 Uhr
  • ausgewählte Getränke alkoholisch von 12:00 bis 00:00 Uhr

Jetzt sind noch weitere Leistungspakete dazu gekommen, wie schon beim Last Minute und Super Last Minute gibt es bei All-inclusive-Angeboten auch Steigerungen.

All-inclusive light: Hier sind die Leistungen des Standards etwas gekürzt, wobei das meist nicht wirklich dramatisch ist. Es gibt dann zum Beispiel nur während des Essens kostenlose Getränke oder es werden alkoholische Cocktails nur gegen einen Aufpreis serviert. Dort solltest du genau schauen, was enthalten ist und dann abwägen, was du möchtest.

All-inclusive ultra: Hier gibt es kleine Steigerungen gegenüber den „normalen“ All-inclusive-Angeboten. Neben dem Standard-Verpflegungsangebot gibt jetzt hier auch zum Beispiel:

  • 30 Minuten Rückenmassage pro Aufenthalt
  • Schnuppertauchen
  • Sonnenbrillen-Putzservice am Pool
  • Kochkurse

Du siehst also, dass sich alles sehr weit entwickelt hat, aber schaue am besten selbst, was du möchtest.

All inclusive – Welche Vorteile gibt es?

Der All-inclusive-Urlaub bietet sehr viele Vorteile, die schon bei der Buchung zuhause beginnen. Du liest dir die Leistungen durch und wenn du ein geeignetes Hotel gefunden hast, buchst du das Paket dazu und kannst dich zurücklehnen. Du weißt jetzt, dass du deinen Urlaub genießen kannst und dich nicht, wie im Alltag, mit dem besorgen der Lebensmittel herumschlagen musst. Flug, Hotel und Verpflegung sind inklusive, du musst dich nicht mehr um extra Kosten sorgen. Verreist du mit deiner Familie, kann es ohne All-inclusive schon mal zu mehr Kosten kommen. Hier eine Cola oder dort ein Eis. Du weißt, was ich meine. Die Trinkgelder für die Hotelangestellten sind meist im Preis mit drin. Aber sie freuen sich sicherlich, wenn du ihnen am Ende deines Urlaubs noch einen extra Bonus zuschiebst.

All inclusive – Für wen lohnt sich das Paket?

Sparfüchse

Du denkst jetzt wahrscheinlich, dass ein All-inclusive-Urlaub teurer ist als einer mit Halb- oder Vollpension, oder? Nun, das liegt ganz am Reiseveranstalter. Sicherlich ist es ein wenig teurer, aber du bekommst auch ein Rundum-sorglos-Paket und musst kein Geld extra ausgeben. Die echten Sparfüchse unter euch vergleichen sicher genau und werden das passende Angebot finden. Meistens wird es doch ein All-inclusive-Urlaub.

Partyurlauber

Die ganze Nacht durchtanzen, ausschlafen und am Langschläfer-Frühstück teilnehme. Das klingt für viele junge Leute interessant. Zudem können sie am Pool weiterschlafen und das Konterbier genießen. Gerade für Abschlussfahrten oder Junggesellenabschieden klingt das sehr interessant.

Familien

Ich würde behaupten, dass sich all-inclusive für Familien am besten eignet. Gerade die Kleinen wollen ständig hier und da etwas haben und das geht schon mal ins Geld und auch an die Nerven, wenn du nicht All-inclusive buchst. Es ist auch für alle Beteiligten ein runder Urlaub, da auf nichts zu achten ist. Die Kids sind zufrieden und die Eltern können sich am Pool entspannen und brauchen auf nichts zu verzichten.

Senioren

Auch die älteren Menschen unter uns haben bei diesem Paket ihr Vorteile. Aus gesundheitlichen Gründen seid ihr nicht mehr gut zu Fuß und wollt lieber im Hotel einen entspannten Urlaub verbringen? Da ist ein All-inclusive-Urlaub genau richtig für euch. Es gibt schon seniorengerechte Pakete, die sich an ältere Herrschaften richten. Diese beinhalten beispielsweise Aqua-Gymnastik und Nordic Walking.

All inclusive Urlaub, ja oder nein?

Das pauschal zu sagen, ist gar nicht so einfach, da es immer auf die Gewohnheiten ankommt, die ein Urlauber an den Tag legt. Wenn du eher der Typ bist, der den ganzen Tag unterwegs ist und zwischendurch immer wieder Snacks im Supermarkt in der Stadt kauft, dann ist das Konzept eher nichts für dich. Wenn du aber die meiste Zeit im Hotel verbringst und dort deine Tage genießt, dann lohnt es sich durchaus.

Bei der Planung helfen folgende Fragen:

  • Machst du eine Erholungsreise oder einen Städtetrip?
  • Sind feste Essens- und Animationszeiten sinnvoll für dich/euch?
  • Was ist günstiger: all-inclusive, Halb- oder Vollpension?
  • Nutzt du die All-inclusive-Angebote voll aus oder nicht?
  • Kostenkontrolle und eine stressfreie Zeit verbringen ist für euch sinnvoll?

Wenn ihr die meisten Fragen mit „Ja“ beantwortet habt, dann lohnt sich ein All-inclusive-Urlaub allemal. Falls nicht, solltet ihr lieber eine individuelle Reise planen.

Persönliche Entscheidung

Ob du dich nun für eine Buchung mit All-inclusive entscheidest oder doch lieber bei der Halbpension bleibst, das musst du selbst entscheiden. Du solltest in jedem Fall den gebotenen Mehrwert mit dem draufgezahlten Preis ins Verhältnis setzen und dir überlegen, ob es dir das wert ist.

Weitere Blogartikel…

Frühbucher

Hier kannst du dir günstige FrühbucherReisen sichern. Niemand bezahlt gerne für Urlaubsangebote zu viel Geld. Lieber ergreifst du die Chance und sicherst dir ein preiswertes Angebot. Ganz besonders dann, wenn man trotzdem keine Abstriche machen möchte und keinen Nachteil davon hat. Wer schon früh weiß, wohin es gehen soll, hat die Möglichkeit, über Frühbucherrabatte bis zu mehreren hundert Euro zu sparen. Umschauen lohnt sich! Mehr lesen…

Last Minute

Manchmal ist es aus den verschiedensten Gründen einfach nicht möglich, schon früh im Jahr zu buchen. Auch, wenn du noch unschlüssig bist, wohin es gehen soll, bieten sich Last-Minute-Reisen an. Es gibt eine begrenzte Auswahl, wobei du dich entscheiden musst, um das Angebot nicht zu verpassen. Wenn du spontan verreisen möchtest, sind für dich diese Angebote sehr attraktiv. Wer die Preise vergleicht, geht immer auf Nummer sicher, eine Reise zu finden, die preiswert und schön ist! Du siehst also, eine Last-Minute-Reise kann wirklich gut passen und sehr preiswert sein. Mehr lesen…